JuBa e.V. zieht auch im dritten Jahr erfreuliche Bilanz

Baden-Baden – Am vergangenen Samstag, den 11.11.2017 fand im Café des Kinder- und Jugendbüro der Stadt Baden-Baden die dritte ordentliche Mitgliederversammlung des JuBa e.V. statt. Im dritten Jahr des jungen Vereins konnten viele altbewährten Aktivitäten verbessert werden und auch einige neue Ideen umgesetzt werden.

„2017 war für uns ein weiteres Jahr voller Aktivitäten und Events und wir haben es geschafft die Baden-Badener Jugendkultur weiter zu verbessern“ mit dieser Aussage startete Lars Ramthun, der 1. Vorsitzende des JuBa e.V., in die Mitgliederversammlung des jungen Vereins am vergangen Samstag im Café des Kinder- und Jugendbüro.

Der Jahresbericht der 2. Vorsitzenden Ann-Luise Opitz viel erfreulich aus. JuBa hat gemeinsam mit dem Theater Baden-Baden die Veranstaltung „Open Stage“ ins Leben gerufen. Eine offene Bühne für Kunst und Kultur in allen Formen. Das Format fand im März 2017 statt und „wurde sehr gut angenommen“ berichtet Opitz. Neu war in diesem Jahr auch die Teilnahme am Winterfest und der Osteraktion auf dem Merkur der Stadtwerke Baden-Baden, Band-Vermittlungen und das Hüttenwochenende mit dem Jugendforum Baden-Baden. „Ein Highlight stellte auch wieder unser drittes JuBa-Festival dar“ erzählte die 2. Vorsitzende freudig. Über 200 Besucher feierten Ende Juli in der Akademiebühne Baden-Baden die Musik vier regionaler Bands.

„Und eins ist klar: Auch 2018 wird es wieder ein JuBa-Festival geben, dieses Jahr aber im Mai“ verrät der 3. Vorsitzende Moritz Faller, bei der Vorstellung der zukünftigen Vereinsaktivitäten. Um genau zu sein werden am Samstag, den 12.Mai 2018 wieder junge Bands die Akademiebühne in Baden-Baden zu rocken. In der Planung ist auch eine weitere „Open Stage“ mit dem Theater Baden-Baden am 28.4.17 im TIK des Theaters. Die nächste Aktion ist am 9.12. das Winterfest auf dem Merkur. Geplant ist auch wieder ein Hüttenwochenende, weitere Band-Vermittlungen und die Schaffung neuer Angebote. „Dabei werden wir in Zukunft noch mehr mit dem Jugendforum Baden-Baden und dem Kinder- und Jugendbüro der Stadt Baden-Baden zusammenarbeiten“ berichtet der 1. Vorsitzende Lars Ramthun. Auch für neue Ideen und Impulse ist der junge Verein immer offen.

Bei den Vorstandswahlen wurden Lars Ramthun als 1. Vorsitzender und Ann-Luise Opitz als 2. Vorsitzende einstimmig wiedergewählt. Der Posten des 3. Vorsitzenden wird in Zukunft nicht mehr besetzt. Als Kassenwart wurde Joshua Reime in seinem Amt einstimmig bestätigt. Des Weiteren wurde Moritz Faller als Dank und Anerkennung für seine Arbeit von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied des JuBa e.V. ernannt. Die Beisitzer werden bei der kommenden Vorstandssitzung vom Vorstand benannt.

„Wir freuen uns auf das kommende Jahr, auf die kommende Zusammenarbeit mit dem Jugendforum und dem Kinder-und Jugendbüro und wollen auch 2018 wieder etwas bewegen in Baden-Baden“ schließt Lars Ramthun die Mitgliederversammlung ab, und fügt hinzu: „Wir freuen uns auch immer über weitere Ideen und Anregungen“.

Der JuBa e.V. ist ein 2014 gegründeter Verein mit Sitz in Baden-Baden, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Jugendkultur in Baden-Baden zu verbessern – mittels Veranstaltungen, Treffen und Öffentlichkeitsarbeit. Die Baden-Badener Jugendkultur soll gestärkt werden, Baden-Baden und die Region soll jugendfreundlicher werden! Die größte Veranstaltung des Vereines ist das jährlich stattfindende JuBa-Festival, welches jungen Bands eine Bühne und der Region eine neue Veranstaltung geben soll.

Der 1. Vorsitzende Lars Ramthun, die 2. Vorsitzende Ann-Luise Opitz, das neu ernannte Ehrenmitglied Moritz Faller und Kassenwart Joshua Reime.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.