JuBa war dann mal weg!

Auf und davon machten wir uns am letzten Wochenende zum „JuBa & Friends“-Hüttenwochenende, um in einer etwas anderen Atmosphäre mal über den Verein und das Vereinsleben nachdenken zu können und gemeinsam Spaß zu haben. 

 Es ist 17:02 Uhr am Freitag, den 25.11.16 – fast pünktlich fährt die JuBa-Karawane img_9955vom Bahnhof Baden-Baden los in Richtung Dr.-Fecht-Waldheim, dieses soll für die kommenden zwei Nächte das Heim der Gruppe werden.

Angekommen wird erst einmal alles ausgepackt und eingerichtet, ganz wichtig natürlich unser JuBa-Banner und wie als wäre er nur dafür gemacht gewesen, passte er perfekt an die ausgesuchte Wand. Nach einem kleinen Abendbrot ging es dann über in einen lustig-entspannten Abend, wir kamen aber auch immer mal wieder auf das Thema JuBa zu sprechen.

Am nächsten Morgen ging es erst einmal entspannt weiter mit einem großen Frühstück und dem Aufräumen. Nach einer intensiven und produktiven Ideen-Sammlung während des Frühstücks entschieden wir uns, den naheliegenden Luchs-Pfad zu erkunden. Ihr lest richtig: Wir waren tatsächlich wandern! 😉

 

Nach unserer Wanderung setzten wir uns an die Strukturierung der Ideen.

img_0135

Wichtige Punkte waren zum Beispiel das anstehende OPENSTAGE in Kooperation mit dem Theater Baden-Baden, eine noch bessere Kommunikation und mehr Angebote für unsere Mitglieder, die Zukunft von JuBa und was wir für weitere Projekte in Angriff nehmen können. Auch hier wurden wir bereits ein bisschen konkreter. Das Ziel ist es im Großen und Ganzen, sich noch breiter aufzustellen und so zu probieren, die Jugendkultur in Baden-Baden weiter zu verbessern.

Anschließend bereiteten wir auch schon wieder das Abendessen vor, da die Wanderung doch mehr Kraft gekostet hatte als wir dachten.

Anschließend folgte noch ein Highlight: wir probierten für unseren Crêpes-Stand am Nikolausfest auf dem Merkur unsere Crêpes-Eisen aus und waren begeistert! Ihr könnt euch aufjedenfall auch richtig bombastisch-gute Crêpes am kommenden Dienstag freuen.

Im Anschluss ließen wir den Abend entspannt ausklingen bei Spielen und Musik.

img_0254

Am Sonntag hieß es nach dem Frühstück erstmal Hausputz.

Danach gab es ein Foto-Shooting bei gefühlten -2°C in unseren JuBa-Polos, um endlich ordentliche und einheitliche Bilder für alle Aktiven von JuBa zu haben.

Und dann war das Hüttenwochenende 2016 auch schon vorbei und wir traten alle den Heimweg an. An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Teilnehmern und Organisatoren, es war ein total cooles und lustiges Wochenende. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung im Jahr 2017!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.