„Eine Stadt für alle“ – JuBa e. V. und Jugendforum schreiben Konzept auf Hüttenwochenende

Am vergangenen Wochenende trafen sich am Freitagabend, den 29.11. elf der aktiven Mitglieder des JuBa e. V. und des Jugendforum Baden-Baden in ihrem Jugendraum in der Stephanienstraße 16, um in das gemeinsame Hüttenwochenende im Schullandheim Marienhof in Geroldsau zu starten.

Nach einem gemütlichen Spieleabend am Freitag setzten sich die beiden Organisationen am Samstag getrennt zusammen, da in beiden Organisationen jüngst Wahlen stattfanden und so noch die Zuständigkeiten und Aufgabenverteilung besprochen werden konnte.

Im Anschluss ging es mit der Workshop-Phase weiter, die sich mit dem Hauptthema des Wochenendes, der Erstellung einer ersten Version des Konzeptes mit dem Titel „Eine Stadt für alle“ beschäftigte. Die Konzepterstellung und –vorstellung ist eine der Schritte, die bei einer Auftaktveranstaltung im April 2019 mit der Stadtverwaltung gemeinsam beschlossen wurde. Ziel der Zusammenarbeit von der gemeinsamen Initiative „Jugend Baden-Baden“ (JuBa e. V. und Jugendforum) und der Stadtverwaltung ist die konsequente Weiterentwicklung des öffentlichen Raums – insbesondere, aber nicht nur, für Jugendliche und junge Erwachsene in Baden-Baden.

Viele Ideen, Probleme und Lösungsmöglichkeiten wurden im Laufe des Tages ausgiebig diskutiert und festgehalten. So wurde festgestellt, dass aus Sicht der jungen Menschen neue Treffmöglichkeiten, eine offenere Jugendarbeit und ein Ausbau der bestehenden Angebote als notwendig empfunden werden.

Anfang nächsten Jahres soll „Eine Stadt für alle“ dann nach endgültiger Fertigstellung mit der Stadtverwaltung diskutiert und im Arbeitskreis Jugend weiterentwickelt werden.

„Ich war wieder einmal erstaunt, wie viele verschiedene Sichtweisen und Ideen für das Konzept durch unsere Aktiven in beiden Organisationen miteingebracht wurden. Alles in allem war das Hüttenwochenende wieder einmal ein gutes Beispiel dafür, dass junge Menschen aus Baden-Baden nicht nur motzen, sondern auch konstruktiv Veränderungsvorschläge äußern können“

Lars Ramthun, 1. Vorsitzender JuBa e. V.

Der JuBa e. V. ist ein 2014 gegründeter Verein mit Sitz in Baden-Baden, der es sich zum Ziel gesetzt hat, die Jugendkultur in der Kurstadt zu verbessern – mittels Veranstaltungen, Treffen und Öffentlichkeitsarbeit. Die Baden-Badener Jugendkultur soll gestärkt und die Stadt und die Region jugendfreundlicher werden. Neben eigenen Jugendveranstaltungen ist die Kooperation, der Austausch und die Unterstützung von anderen Vereinen im Jugendbereich wichtigste Aufgabe des Vereins.

Lars Ramthun (1. Vorsitzender)

Lars Ramthun, 1996 in Karlsruhe geboren und seit Ende 2014 1. Vorsitzender sowie einer der Gründungsmitglieder des JuBa e.V. Persönliche Webseite: https://lars-ramthun.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.